Aus den Vereinen und Fragen :
 
Aus gegebenem Anlaß wird auf folgendes für Imker hingewiesen:

 

1. Wenn eine Person Honigbienen hält, ist sie nach dem Gesetz verpflichtet den Standort beim zuständigen Veterinär zu melden. Die Pflicht ist eine persönliche Pflicht. Wird dies unterlassen, kann das Fehlverhalten mit einem Bußgeld geahndet werden. Anmeldeformular unter Anmeldung Veterinaeramt abrufbar.

 

2. In Nordrhein-Westfalen besteht eine Tierseuchenkasse in der auch Honigbienen und deren Betriebsmittel versichert sind. Bei dieser Kasse, mit Sitz in Münster, ist es Ratsam sich mit dem Betriebssitz und Völker zu melden. Erfolgt dies nicht, bleibt der Imker bei Verlusten durch eine Seuche ohne Entschädigung. Auch hier hat der Imker sich selbst zu melden.

Anmeldeformular unter Anmeldung Tierseuchenkasse www.tierseuchenkasse.nrw.de/  abrufbar.

 

3. Der verantwortliche Imker ist in einem Imkerverein Mitglied. In der Regel sind im jährlichen Mitgliedsbeitrag der Versicherungsschutz unter anderem für Diebstahl, Rechtschutz, Haftpficht und Frevelschäden enthalten. Zudem bietet der Verein ständige Wissensvermittlung, Geräteverleih und Informationsaustausch an.

 

1. Imkerverein Rurtal e.V. Düren:

Vereinsinformationen und Termine siehe unter Seite: Vereinsinformationen

Vereinslokal " Zur Altstadt", Steinweg 8 (Nähe Annakirche), Düren

2. Imkerverein Lamersdorf und Umgebung:

Vereinsinformationen und Termine siehe unter Seite: Vereinsinformationen

3. Bienenzuchtverein Immentreu, Jülich-Stetternich:

Vereinsinformationen erhalten Sie über den eigenen Internetauftritt: http://www.bienenzuchtverein-immentreu.de

4. Imkergemeinschaft Düren und Umgebung e.V.

Vereinsinformationen erhalten Sie über den eigenen Vereinsauftritt: http://www.imker-dueren.de

5. Fragen, die die Imker beschäftigen und anderes:

zur Zeit liegen keine Fragen der Imker vor.

Bleiben Sie und Ihre Bienen gesund!
Paul Albert Kettner 

(Infoanfrage bei Mail: www.imkerfreund@arcor.de)

Zurück zur Startseite